Computational Thinking

Wie denkt ein Computer?

Was braucht ein Computer, damit er versteht, was wir von ihm wollen? Welche Fähigkeiten sind vor dem Programmieren gefragt? Computational Thinking ist der Schritt, der vor dem Programmieren kommt. Wir lernen, Tätigkeiten aus dem Alltag in kleine Aktionen zu zerlegen, die ein Computer verstehen kann. Diese Handlungsvorschrift nennt man „Algorithmus“. Dabei entwickelst du soziale Fähigkeiten und bist auch bestens für die Schule gerüstet, denn das ist Teil des neuen Lehrplans „Digitale Grundbildung“.

Interessiert?

Hier kannst du dich zu "Computational Thinking" anmelden: Einen Moment bitte … die Anmeldemaske wird geladen!

Es dauert nicht mehr lang, nur mehr

Tage
Stunden
Minuten

Ablauf

  1. Modellierung
  2. Codierung,
  3. Programmierung
  4. Prototyping

Checkliste

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Corinna Hörmann

Corinna Hörmann arbeitet an der JKU Linz und macht eigentlich alles gerne, was mit Computern und Technik zu tun hat. Hauptsache es blinkt, man kann es anfassen oder es fährt, schon zerlegt sie es auch in ihrer Freizeit in Einzelteile! Mit ihrem Team vom JKU Cool Lab entwickelt sie innovative Technologien rund um Computational Thinking.

 

Newsletter Anmeldung